Terrassentüren

Die eine Terrassentür, die für alle Interessenten gleichermaßen geeignet ist, gibt es nicht. Informieren Sie sich hier über unterschiedliche Terrassentüren und vergleichen Sie diverse Modelle und Materialien – und sparen Sie am Ende Geld durch einen umfangreichen Vergleich der besten Angebote!

Terrassentür Montage Terrassentüren

Die richtige Terrassentür für jedes Haus

Terrassentüren existieren in den unterschiedlichsten Ausführungen – etwa aus Holz oder Aluminium – und lassen sich heben, schieben oder anderweitig öffnen und schließen. Zu jedem Menschen passt dabei auch eine ganz eigene Terrassentür. Unabhängig davon, für welches Modell Sie sich entscheiden, sollten Sie jedoch in jedem Fall einem Spezialisten die Lieferung und den anschließenden Einbau überlassen. Nur so kann nichts schiefgehen.

Neue Terrassentür Montage

Materialien für Terrassentüren

Auf dem Markt existieren sehr viele unterschiedliche Werkstoffe, aus denen hochwertige Terrassentüren gefertigt werden. Sehen Sie sich dazu diesen Vergleich an:

Holz

Die angenehm natürliche Variante wählen Sie, wenn Sie aus Terrassentüren einbauen lassen, die aus diversen Hölzern gefertigt sind. Der Vorteil ist einerseits der naturverbundene, warme Look. Holz ist außerdem leicht zu verarbeiten, was es einfach macht, Sonderanfertigungen zu erstellen. Im Laufe der Zeit werden Terrassentüren aus Holz jedoch vom Zahn der Zeit erfasst: Wind und Wetter machen ihnen im Außenbereich zu schaffen.

Kunststoff

Für eine unverwüstliche Lösung entscheiden Sie sich, wenn Sie Terrassentüren einbauen lassen, die aus einem Kunststoff bestehen. Sie trotzen großer Hitze und Kälte, sind wasserbeständig und verformen sind auch nicht durch den Einzug von Feuchtigkeit. In einigen Einrichtungsstilen passt jedoch der eher künstliche Look des Kunststoffs vielleicht nicht zum Ambiente – und recht schwer können diese Terrassentüren auch sein.

Aluminium

Eine Terrassentür aus dieser Metalllegierung weist eine ähnliche Robustheit wie die Kunststoffvarianten auf. Auch hier spielen Wind und Wetter keine Rolle, wenn Sie Terrassentüren einbauen lassen, die auf Aluminium basieren. Vor allem im Sommer kann sich die Oberfläche des Rahmens jedoch stark aufheizen. Dafür sind diese Terrassentüren aber sehr pflegeleicht sowohl von innen als auch außen.

Für welches Material Sie sich am Ende entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Im Zweifelsfall lassen Sie sich vom Handwerker Ihres Vertrauens beraten!

Neue Terrassentür Montage

Schließmechanismen Ihrer Terrassentür

Bevor Sie Ihre Terrassentüren einbauen lassen, müssen Sie sich für einen Schließmechanismus entscheiden.

  • Faltschiebetüren sind eine platzsparende Variante: Hier falten Sie die einzelnen Elemente der Terrassentür und schieben diese zu den Seiten weg. Sie brauchen also nicht viel Platz, um selbst sehr großflächige Terrassen zugänglich zu machen. Im Sommer verwandeln Sie die Terrasse damit in einen Teil des Wohnzimmers, ohne Platz im Raum selbst wegzunehmen!
  • Eine weitere Möglichkeit für Terrassentüren besteht in PSK-Türen: Parallel-Schiebe-Kipp-Türen. Lassen Sie diese Terrassentüren einbauen, können Sie sie einfach zu den Seiten aufschieben, was wieder einmal sehr platzsparend ist. Gleichzeitig können Sie eine Terrassentür dieser Art aber auch kippen. Das ist in der Tat eine Besonderheit, da die Laufschienen in der Decke bei reinen Schiebetüren diese Funktion verhindern. So können Sie also kippen, ohne die ganze Tür öffnen zu müssen.
  • Lichtdurchflutete Räume erlauben Hebeschiebetüren. Diese besitzen sehr große Flügel, die sich trotz ihres massiven Aussehens ganz einfach schieben lassen – möglich macht es innovative Technik. Es lohnt sich auch, diese Terrassentüren einbauen zu lassen, wenn es um einen barrierefreien Ausbau des Haushalts geht. Einfacher kann es nicht mehr sein, diese Elemente zu öffnen und zu schließen. Fragen Sie Ihren örtlichen Experten, um mehr herauszufinden!

Sicherung der Terrassentür

Sie können Ihre Terrassentür sichern, indem Sie beispielsweise abschließbare Fenstergriffe einbauen lassen. Der Einbruch wird dadurch schon deutlich erschwert. Auch die Band- und Scharnierseite lässt sich nachbessern: Dadurch wird der Druckwiderstand von außen drastisch erhöht, so dass Einbrecher die Tür einfach nicht öffnen können. Weiterhin existieren etwa transparente Scheibensicherungen oder Stangen- und Zusatzschlösser, die Sie nachrüsten können. Ein Fensterbauer oder ein Sicherheitsdienst wird Sie zu diesem Thema sicherlich gerne ausführlich informieren und Ihnen zeigen, wie Sie Ihre Terrassentür sichern können.

Terrassentür mit Montage

Mit welchen Kosten muss ich rechnen?

Einen gewichtigen Anteil der Kosten, die entstehen, wenn Sie Terrassentüren einbauen lassen, nimmt das Produkt selbst ein. Der Preis für die Terrassentüren wird stark vom Material geleitet sein: Kunststoff etwa ist im Einkauf und bei der Fertigung deutlich günstiger als etwa Aluminium, wodurch auch ein Preisvorteil für den Kunden entsteht. Wenn Sie sich Sortimente von Herstellern wie Weru, Rehau oder Schüco anschauen, werden Sie diese Unterschiede im gesamten Sortiment bemerken. Eine ansonsten vergleichbare, sehr hochwertige Terrassentür aus Kunststoff kostet beispielsweise 1.840 Euro, während ein Modell aus Aluminium etwa 3.000 Euro kostet. Hier diktiert zu guter Letzt auch der eigene Geldbeutel, welches Modell für Sie in Frage kommt.

Wo kaufe ich meine Terrassentür?

Zwar existieren Versandhändler, aber wir raten dringend dazu, Ihre Terrassentüren gleich beim Fensterbauer oder einem vergleichbaren Handwerker zu kaufen. Der kümmert sich dann auch um den Terrassentür Einbau. So bekommen Sie alles aus einer Hand und können sich auch einer überzeugenden Qualität sicher sein – denn schließlich verkauft der Handwerker mit der Terrassentür auch seinen guten Namen. Nehmen Sie im besten Fall alles aus einer Hand. Das erleichtert auch die Kommunikation und Sie haben in Zukunft einen einzigen, zentralen Ansprechpartner, falls Probleme auftauchen sollten.

Terrassentür mit Montage

Der Einbau – schaffe ich das?

Theoretisch: ja. Sicherlich könnten Sie versuchen, selbst Terrassentüren einzubauen. Wir raten jedoch dringend davon ab. Die Elemente sind sehr schwer und daher unhandlich bei der Montage. Gleichzeitig hantieren Sie mit viel Glas, das bei einem Unfall splittern und brechen kann. Abgesehen davon, dass Sie beim Einbau etwas falsch machen könnten, entsteht somit auch ein Risiko für Sie. Sie sollten daher niemals selbst Terrassentüren einbauen, sondern diese Aufgabe immer einem professionellen Dienstleister überlassen. Da dieser die passenden Türen selbst im Sortiment hat, wird er sich auch mit dem jeweiligen Modell bestens auskennen und die Montage wird sehr wahrscheinlich reibungslos über die Bühne gehen. Daher: Eigenmontage bitte nur dann, wenn Sie selbst bereits Profi sind!

Welche Extras gibt es?

Sobald die Terrassentüren eingebaut sind, können Sie sich über zusätzliche Extras Gedanken machen. Gerade in eher ländlichen Regionen empfiehlt sich für die warmen Monate im Jahr die Montage von Insektenschutzgittern. Diese halten Mücken & Co. draußen und sind in modernen Varianten auch kaum sichtbar, sodass die Sicht nach draußen nicht stark beeinträchtigt wird.

Für die Verdunklung in der Abendzeit oder tagsüber bei zu viel Helligkeit im Raum sorgt hingegen die Montage von Rollläden. Die sorgen dafür, dass die Sonne draußen bleibt. Praktisch ist das beispielsweise in Wohnzimmern, in denen Sie tagsüber TV schauen möchten. Zu viel Sonne sorgt dann für störende Reflexionen auf dem Bildschirm. Rollläden für Ihre Terrassentüren lösen das Problem.

Gedanken machen sollten Sie sich auch über die Nutzung von Sicherheitstüren. Diese sind wesentlich besser gegen Einbruch geschützt als eine gewöhnliche Terrassentür. Da gerade dieser Bereich von Einbrechern gerne genutzt wird, um in Häuser zu gelangen, ist es sinnvoll, Terrassentür sichern zu lassen. Wie Sie das schaffen, erklärt Ihnen ein Handwerker Ihres Vertrauens.

Terrassentür Montage

Die perfekte Terrassentür

Eine perfekte Terrassentür passt sich perfekt an den Geschmack und den Bedürfnissen der Hausbewohner an. Wir können Ihnen nicht sagen, für welches Modell Sie sich entscheiden sollten – aber wir können Ihnen versprechen, dass Sie mit einer kostenlosen Anfrage bei Fensterprofisdirekt die Beratung erhalten, die Sie für die Wahl, die Lieferung und die Montage Ihrer neuen Terrassentür benötigen. Dann finden Sie schnell einen Partner, der nicht nur Terrassentüren einbauen kann, sondern diese auch gleich bis an den Einsatzort liefert. Ganz ohne Stress und Zeitdruck.