Fenster nachträglich einbauen

Nachträglicher fenstereinbau – so geht’s

Besonders in den Wintermonaten stellt sich heraus, dass es in Ihren vier Wänden einfach zu dunkel ist und der Raum durch mangelndes natürliches Licht an Lebensqualität einbüßt? Das ist kein Problem, denn Fenster nachträglich einbauen zu lassen gehört zu den häufigsten Aufgaben versierter Fenstereinbauer. Sie möchten das Projekt “nachträglicher Fenstereinbau” selbst schultern? Respekt! Denn Fenster nachträglich zu montieren gehört mit zu den aufwendigsten Baustellen im Haus und stellt selbst die erfahrensten Hobbyhandwerker vor ziemlich große Herausforderungen.  Dies fängt bei der Genehmigung kann, geht über die Überprüfung der Statik bis hin zum tatsächlichen Einbau. Daher raten wir Ihnen in jedem Fall zu einem professionellen Fenstereinbauer. Alle Details zum nachträglichen Fenstereinbau finden Sie hier.

Fenster nachträglich einbauen nachträglicher Fenstereinbau

Fenster nachträglich einbauen? Kein Problem mit dem richtigen Partner an Ihrer Seite

Fenster nachträglich einbauen – Die Genehmigung

Leider ist es gar nicht mal so einfach und unproblematisch ein Fenster im Nachhinein zu montieren. Zunächst dreht sich hierbei alles um die Statik, da diese sich enorm ändert, wenn anstelle einer tragenden Mauer ein Fenster eingesetzt wird. Und auch beim Einbau selbst kann einiges schief gehen. Im schlimmsten Fall kann es bei einem unsachgemäßen Einbau zu sehr starken Gebäudeschäden oder sogar zum Einsturz des gesamten Hauses kommen. Daher unsere eindringliche Bitte an Sie: wenden Sie sich beim nachträglichen Fenstereinbau unbedingt an einen Fachmann, der Sie nicht nur beim Einbau selbst unterstützt, sondern auch sämtliche Fragen rund um Genehmigung und Abnahme klären kann.

✅ Klären Sie ab, ob keine rechtlichen Gründe gegen den Einbau des neuen Fensters sprechen.

✅ Stellen Sie beim zuständigen Bauamt eine Anfrage, um Details zu den Auflagen zu erfahren.

✅ Lassen Sie die Statik berechnen und eine Bauzeichnung anfertigen.

✅ Haben Sie die Bauanträge eingereicht, müssen Sie nur noch auf die Genehmigung warten.

Fenster nachträglich einbauen lassen

Fenster nachträglich einbauen –  Der einbau

Sie halten die Baugenehmigung in den Händen? Dann geht es jetzt daran, die Fassade auf den Einbau vorzubereiten. Hierzu klopft der Mauerer oder Fenstereinbauer auf der Höhe des Sturzes und bis zur Hälfte der Mauerdicke einen waagerechten Schnitz in das Mauerwerk. Im nächsten Schritt wird das Überlager eingesetzt und so in dem Schlitz verankert, dass ein entsprechendes Gegenlager eingesetzt werden kann. Dies ist notwendig um eine ausreichende Stabilität zu erreichen, um die Fensteröffnung fachmännisch zu brechen und dann schlussendlich das Fenster einsetzen zu können. Anbei finden Sie eine Schritt für Schritt Terminplanung, damit nach der Genehmigung der nachträgliche Fenstereinbau ohne Probleme gelingt.

✅ Holen Sie bei verschiedenen Baufirmen Kostenvoranschläge für die Fensteröffnung ein.

✅ Holen Sie verschiedenen Fenstereinbauern Kostenvoranschläge für das neue Fenster ein.

✅ Legen Sie einen Termin für den Mauerdurchbruch fest.

✅ Geben Sie beim Fenstereinbauers Ihres Vertrauens die gewünschten Fenster in Auftrag.

✅ Legen Sie einen Termin für den Fenstereinbau fest.

Fenster nachträglich einbauen Kosten

Doch nun kommen wir zu der wahrscheinlich dringendsten Ihrer Fragen.  Was kostet es eigentlich ein nachträglicher Festereinbau? Hierbei müssen Sie natürlich zunächst die Kosten für den Fensterdurchbruch und dann die Kosten für den Einbau des neuen Fensters im Blick haben. Wird eine Wand für einen nachträglichen Festereinbau durchbrochen, berechnen sich die Kosten für den Wanddurchbruch aus der tatsächlichen Schnittfläche in Quadratmetern zusammen. Wenn man bedenkt, dass eine Fenster im Durchschnitt circa 150 mm hoch und 200 mm breit ist, sollten Sie allein für den Wanddurchbruch mit Kosten in Höhe von circa 300-400 Euro zu rechnen. Und die Kosten für den Fenstereinbau? Fragen Sie direkt bei einem Fensterbauer aus Ihrer Region nach oder machen Sie sich vorab hier einmal schlau.

Nachträglicher Fenstereinbau: Alternative Dachfenster

Sie sehen, Fenster nachträglich einbauen zu lassen ist gar nicht so einfach. Eine echte Alternative stellt in manchen Fällen der Einbau eines Dachfensters dar. Denn ein Dachfenster einzubauen ist in der Regel viel weniger aufwendig und kostengünstiger, da der nachträgliche Fenstereinbau in das Dach schlichtweg viel unkomplizierter ist und sich schneller umsetzen lässt. Im Gegensatz zu senkrechten Fenstern im Mauerwerk benötigen Sie beim Einbau von Dachfenstern keine zusätzliche Genehmigung durch das Bauamt. Wenn ein Dachfenster eine Alternative für Ihre vier Wände darstellen kann, machen Sie sich doch gleich beim Fenstereinbauer Ihres Vertrauens schlau, mit welchen Kosten Sie für den nachträglichen Dachfenstereinbau rechnen müssen.

Dachfenster einbauen lassen